Hansebubeforum

YouTube Videoclips

Aktuell: Wasel 1zu50 Modelle Graß Spedition Megalift Wilko Wagner Max Wild

 

Benutzerdefinierte Suche

 

Über BuBe

>>Von Modellbau,Computerei und Hansebube.de<<

Thats me ->BuBe

Ich befasse mich seit 1976 mit Modellautos. Zunächst nur mit Wiking,damals gabs nur Wiking- und einige Herpa - Modelle.Die erste Modelleisenbahn wurde mit ihnen ergänzt und die kleinen Autos wie Heiligtümer gehütet.

Dann kam die Zeit der Roskopf Militär-Modelle (1/100), sozusagen eine Art Vorgänger zu Command & Conquer - mit Plastik Panzern auf dem Teppich. ;-)

Anfang der 80er entdeckte ich dann die Bausätze der Firma Kibri,die zunächst nur so zusammengeklebt wurden,um mit ihnen zu spielen (!).Die Flotte wuchs . . .

...ein dickes Fell, das hatte ich früher nie, ich habe es mir wachsen lassen...

Die Firma Preiser brachte ihre ersten Feuerwehrmodelle auf den Markt,Kibri füllte eine Lücke auf dem Modellmarkt in 1/87: Baumaschinen,die Liebherr-Bagger waren eine Sensation ! 1987 dann der fast schon legendäre Gittermastkran Gottwald  AK 850/1.

Nach und nach wurden die Modelle teurer,aber auch meine Ansprüche an das Aussehen der Modelle stieg.

Bilder in den Fachzeitschriften (MAZ,Der Maßstab,etc.) gaben Ansporn,es den anderen Modellbauern gleich zu tun.

Richtig professionell baue ich eigentlich seit Anfang der 90er Jahre.

Wikingmodelle von 1977

Volvo N10 , Büssing Trambus Senator , Mercedes C111

Wikingmodelle gerettet, aus den frühen Jahren

Es kommt nicht darauf an ,möglichst viele Modelle sein eigen zu nennen-bei den Preisen wirds langsam sowieso schwierig-,sondern qualitativ hochwertige Modelle in Aussehen und Funktion sollen es sein.

1996 gab es dann einen kleinen Einbruch ins Modellleben, der “Computervirus” begann mich zu befallen.Im Sommer 96 erwarb ich eine Playstation,zu Weihnachten kam C&C 1 PSX auf den Markt.Bald reifte der Wunsch mehr mit den Spielen machen zu können,als nur so zu zocken.

Also, mußte ein Computer her.

Kieszug ,der Stolz meines Fuhrparks Anno 83

Mercedes Benz / Wackenhut Kieszug

Eines der ersten selbstzusammengeklebten Modelle.

Im Mai 1997 kaufte ich meinen ersten PC bei der, ach so früh verblichenen, Firma Schadt-Computertechnik, einen Pentium 166 MMX. Ein superschnelles Teil - zu damaliger Zeit ;-)

Anfang 1999 machte ich meine ersten Homepage Versuche, zunächst mit einer kleinen Seite auf AOL. Seit Mai 1999 gibt es Hansebube.de. Mit meiner Internetseite und der digitalen Fotografie, habe ich eine ideale Ergänzung zu meinem Hobby gefunden, welches erneut und stärker denn je erwachte.

Auch das Interesse an den schweren Vorbildern, entwickelte sich, bedingt durch einige interessante Kraneinsätze, zu einer Art “positiven Fanatismus” in Sachen Vorbilder, welcher sich unter anderen in vielen tausend Vorbildfotos wiedergibt.

Positiv überrascht wurde ich durch das starke Intresse an meiner Seite, welches mir die Motivation für ständige Erweiterungen und Neuerungen gibt. Als Experiment geplante Dinge, wie der Chatraum, haben sich als gern angenommener “Hit” entwickelt und wurden lange beibehalten.

Durch meine Internetaktivitäten habe ich viele gleichgesinnte Hobbykollegen gefunden und immer wieder kommen neue Bekanntschaften dazu,von denen ich schon viele persönlich kennenlernen durfte, da soll noch einer sagen das Internet macht einsam...

Doch leider gibt es auch immer wieder Neider, welche Unwahrheiten und andere Negative Dinge verbreiten.

Wer etwas von mir wissen möchte fragt mich direkt und läßt sich nichts von anderen erzählen.

AC 665 von Telekraft

Modellbauumbauten in 1/87

AC 665 und Felbermayr Tieflader

Umbau aus Kibi und Herpateilen
Feuwerwache Hafentor

Auch mit Einsatzfahrzeugmodellen beschäftige ich mich noch bisweilen.

 

Und immer wieder gibt es im Modellbereich Neuland zu entdecken.

Im Jahre 2001 rollte bei mir das erste 1/50 Modell auf den Basteltisch der LTM 1160/2 von Conrad welcher schon sehr bald durch den LTM 1300/1 ergänzt wurde. Das waren endlich mal Modelle die das Herz des Modellkranfans höher schlagen ließen. Vorbildgerechtes auf- und abrüsten konnte mit diesen Modellen prima dargestellt werden, auch die Funktion des Hebebetriebes begeisterte schnell, nachdem die Seilrollen von Kunststoff auf Messing getauscht wurden. Natürlich mußten auch bald Begleitfahrzeuge her und so kam was kommen mußte ,die ersten Versuche mit Umlackierungen und Superungen wurden gemacht, gefolgt vom Dioramenbau im Maßstab 1/50.

Mittlerweile halten sich meine Aktivitäten in beiden Maßstäben die Waage, mal tut sich was in 1/50, mal in 1/87, je nach Lust und Laune

Hansebube.de ist seit 1999 im Netz zu finden und das wird hoffentlich auch noch lange so bleiben.

Auch in Zukunft wird es auf diesen Seiten für alle Vorbild- und Modellfans jede Menge zu entdecken geben.

Bleibt noch zu sagen,daß ausser Modellbau(1/87 & 1/50) noch die Modellbahn(Märklin-Digital + LGB) sowie das zocken von Echtzeitstrategiespielen meine großen Leidenschaften sind wofür ich leider in den letzten Jahren immer weniger Zeit habe...

 

Modellbumbauten und Umlackierungen

in 1/50

Kontakt:

email02

Bei Fragen in Sachen Modellbau, etc. ,

könnt Ihr mich auch über Facebook

erreichen, dort bin ich als Burkhardt Berlin angemeldet.